conhIT 2015 | Berlin

14.04.2015 –  verbändetreffen

15:00 – 17:00 Uhr – Kongresssaal 3 ( Halle 4.2)

Thema: Interoperabilität ‐ ein Baustein zur Prozessverbesserung in OP und Klinik Moderation: Hans-Peter Bröckerhoff

http://www.conhit.de/Networking/Networking-Programm/14_April/NetworkingDetails.jsp?eventDateId=347686

14.04.2015 –  workshop  – Gerätekommunikation der Zukunft

17:00 – 18:00  Uhr – Raum Lindau 3 

http://www.conhit.de/Networking/Networking-Programm/14_April/NetworkingDetails.jsp?eventDateId=349757

http://www.conhit.de


3. Öffentliches Statusmeeting

Im Rahmen der conhIT 2014 in Berlin fand am 15.04.2015 das 3. Öffentliche Statussymposium statt.

Die Teilprojektleiter gaben für die jeweiligen Teilprojekte einen Statusbericht ab.  Neben den Projektpartnern waren viele Interessenten gekommen, um das Projekt und die bisherigen Ergebnisse kennen zu lernen. Dieses Statussymposium wurde genutzt, um Kontakte zu knüpfen und sich in fachlichen Gesprächen zwischen Projektpartnern und Interessierten auszutauschen.


eHEALTH 2015 | Wien

Donnerstag | 18. Juni 2015 | 13:00 – 15:00 Uhr
“Towards Communication Requirements in the Operating Room and Clinic IT”

Raluca Pahontu, Armin Will, Bjoern Bergh
http://ehealthsummit.at/wiss-session1

MEDINFO 2015 | São Paulo

Sonntag| 23. August 2015 | 11:30 Uhr

“Micro- and Macro-Integration Profiles for Medical Devices and Medical IT Systems”
Raluca Pahontu (Zentrum f. Informations- und Medizintechnik, Universitätsklinikum Heidelberg) war vom 19. – 23. August 2015  mit einem Beitrag auf der MEDINFO 2015 (15th World Congress on Health and Biomedical Informatics) vertreten. 
Zum Thema Integration von Medizintechnik und IT-Systemen in Krankenhäusern stellte sie ihr Paper mit dem Titel „Micro- and Macrointegration Profiles for Medical Devices and Medical IT Systems“ (http://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/26262043) in einem Vortrag vor.


IEEE Healthcom Konferenz | Boston (USA)

14. – 17. Oktober 2015 

http://www.ieee-healthcom.org/


EMBC 2015 I Mailand

Invited Session zum Thema Geräte-Interoperabilität


Medica 2015 I Düsseldorf

Auf dem  Messestand  unseres assoziierten Partners steute in Halle 11, Stand J39 wurden die OR.NET-Partner Söring, Möller-Wedel und steute an einem konkreten Anwendungsfall aus der Neurochirurgie gezeigt, wie unterschiedliche Medizingeräte künftig über ein gemeinsames User Interface bedient werden können. Söring hat zusammen mit Möller eine solche Lösung entwickelt, und steute Meditec hat dieses Projekt unterstützt – als praktisches Beispiel für die Interoperabilität von Medizingeräten. Per Umschalten lässt sich das Bediensystem des OP-Mikroskops, das bis zu 14 Funktionen ansteuern kann, für die Bedienung des Knochenmessers nutzen. Das verbessert die Ergonomie und erleichtert die Kombination von chirurgischen Geräten und bildgebenden.

Präsentation des Leipziger Demonstrators

Am 16.12.2015 fand am ICCAS die Ergebnispräsentation des Projektes OR.Net im Leipziger Demonstrator statt.

Flyer zur Veranstaltung:

Leipziger Demonstrator_flyer_2015_11_17

Weitere Informationen


Präsentation des Lübecker Demonstrators

Am 13.07.2015 fand an der Universität Lübeck die Ergebnispräsentation des Lübecker Demonstrators statt.

Informationen finden Sie unter:   http://www.isp.uni-luebeck.de/ornet


Präsentation des Aachener Demonstrators

Am 27./28. Oktober 2015 fand an Lehrstuhl für Medizintechnik in Aachen die Ergebnispräsentation des Aachener Demonstrators statt.

Weitere Informationen

Cebit 2014 | Hannover

10-14.03.2014

Der Partner, die Universität Rostock wird auf der diesjährigen  Cebit Ergebnisse im Projekt OR.NET  vorstellen.

Im Rahmen der regelmäßigen Teilnahme auf dem Stand des Landes Mecklenburg-Vorpommern und langjährigen Arbeiten im Bereich von DPWS zeigt die Uni Rostock eine Fortsetzung der Arbeiten, die  im Dezember auf dem Entwicklungs-Kick-Off in Lübeck vorgestellt wurden.

Gezeigt wird ein Endoskopiegerät der Firma Storz, als Teil eines endoskopischen Arbeitsplatzes, das per DPWS interoperable angeschlossen ist und somit um Plug´n´Play-Funktionalität erweitert wurde. Die Funktionalität des Arbeitsplatzes wird über ein Dashboard angezeigt und überwacht und kann auch gesteuert werden. Neben der Endoskopiefunktionalität werden auch Vitalparameter wie Sauerstoffsättigung und Puls angezeigt. Der interoperable Endoskopiearbeitsplatz wurde in enger in Zusammenarbeit mit der Firma Karl Storz und Herrn PD Dr. Wagner vom Klinikum Südstadt Rostock entwickelt.

Die Universität Rostock freut sich, Sie an ihrem Stand  Gemeinschaftsstand Mecklenburg-Vorpommern in Halle 9 Stand A09 begrüßen zu dürfen.


MEK 2014

7. Medizintechnik- und Ergonomiekongress und gemeinsamer Kongress für Patientensicherheit

3.- 4. April 2014  im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf

Best Practice Messe mit OR.NET Themeninsel – OR.NET – Sichere dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik am 4.4.2014 inklusive Vortrag im Speakers‘ Corner  Nähere Informationen unter www.mek2014.de

conhIT 2014 | Berlin

07.05.2014

Am 07.05.2014 fand im Rahmen der conhIT in Berlin das 2. Öffentliche Statusmeeting im Projekt OR.NET statt.

Bereits beim Come Together wurden interessante Gespräche mit den Partnern und den zahlreichen Interessierten geführt. Da das Statusmeeting sich besonders an die Fachbesucher der Messe und nicht ausschließlich an die Projektpartner gerichtet war, war es besonders erfreulich, dass die Einladung einen so großen Zuspruch gefunden hat.

In Anwesenheit eines Vertreters des Projektträger VDI/VDE Innovation + Technik GmbH wurde das Meeting durch den Sprecher Prof. Björn Bergh (Abb. 1) eröffnet. Die weitere Moderation übernahm der stellvertretende Sprecher Prof. Klaus Radermacher (Abb. 2).

Abb.1

Abb.1

Abb.2

Abb.2

Wie angekündigt gaben die Teilprojektleiter für die jeweiligen Teilprojekte ihren Statusbericht ab. Dabei wurde speziell auf die Ziele und die Herausforderungen eingegangen. Als weiterer Punkt wurde der aktuelle Stand im Projekt beleuchtet und zu guter Letzt gab es einen Ausblick auf die nächsten Aktivitäten.

Direkt im Anschluss an die Berichte hatten die Besucher die direkte Möglichkeit einer Diskussion. Diese wurde auch zahlreich genutzt, um sich über das Projekt zu informieren.

2. Öffentliches Statusmeeting

07.05.2014

Im Rahmen der conhIT 2014 in Berlin fand am 7.05.2014 das 2. Öffentliche Statussymposium statt.

Die Teilprojektleiter gaben für die jeweiligen Teilprojekte einen Statusbericht ab.  Neben den Projektpartnern waren viele Interessenten gekommen, um das Projekt und die bisherigen Ergebnisse kennen zu lernen. Dieses Statussymposium wurde genutzt, um Kontakte zu knüpfen und sich in fachlichen Gesprächen zwischen Projektpartnern und Interessierten auszutauschen.

http://www.conhit.de/Networking/Networking-Programm/Networking-Programm6_Mai/NetworkingDetails.jsp?eventDateId=298251


Medica 2014 | Düsseldorf

12.11.2014
Interoperabilität – ein Baustein zur Prozessverbesserung in OP und Klinik

VDE Innovationsabend
von 18:30 bis 20:00 Uhr –  Eingang Nord, Raum 201

Impulsreferat
Interoperabilität – eine Zukunftsvision in OP und Klinik?
Prof. Dr. H. Feußner, Klinikum rechts der Isar, Chirurgische Klinik
und Poliklinik, Technische Universität München

Podiumsdiskussion
Status Quo und Botschaften
BITKOM: Pablo Mentzinis, Leiter Public Sector Team
DKG: Jan Neuhaus, Geschäftsführer
ZVEI: Peter Bursig, Geschäftsführer
bvitg: Andreas Kassner, Geschäftsführer
BVMed: Alfons Rathmer, AR@consulting
OR.NET: Michael Czaplik, RWTH Klinikum Aachen
Moderation: Hans-Peter Bröckerhof, Herausgeber E-HEALTH-COM

2012

Projekt Kick off

Am 02.10.2012 fand in Heidelberg das Projekt Kick-off statt.


2013

Öffentliches Statussymposium

10.04.2013

Im Rahmen der conhIT 2013 in Berlin fand am 10.04.2013 das 1. Öffentliche Statussymposium statt.

Die Teilprojektleiter gaben für die jeweiligen Teilprojekte einen Statusbericht ab.  Neben den Projektpartnern waren viele Interessenten gekommen, um das Projekt und die bisherigen Ergebnisse kennen zu lernen. Dieses Statussymposium wurde genutzt, um Kontakte zu knüpfen und sich in fachlichen Gesprächen zwischen Projektpartnern und Interessierten auszutauschen.

http://www.conhit.de/Networking/Networking-Programm/Networkingprogramm10_April2013/index.jsp

GMDS 2013

01-05.09.2013

WORKSHOP: WS-MI06 ‘OR.NET’ Open Surgical Platform (OSP) als Middleware zur Vernetzung von Medizinprodukten und IT-Systemen im OP-Umfeld (BMBF-Projekt OR.NET)

Raum: AM 2 (Ort: Audimax)
Vorsitz: Björn Bergh | Josef Ingenerf
http://www.gmds2013.de/


CARS 2013

26-29.06.2013

Spezial – Workshop des BMBF – Leuchtturm Projekt OR.NET Sichere dynamische Vernetzung von Medizingeräten und IT-Systemen anläßlich der CARS ind Heidelberg am 29.06.2013 http://www.cars-int.org/

Medica 2013

20-23.11.2013

20.11.2013 15:00 – 15:50 Uhr OR.NET – Sichere dynamische Vernetzung in Operationssaal und Klinik ( MEDICA Health IT Forum) Halle 15, Stand 15G55, Forum 1 Moderation: Prof. Dr.-Ing. Klaus Radermacher

Health IT Forum - Session

Health IT Forum – Session “OR.NET – Sichere dynamische Vernetzung in OP und Klinik”

20.11.2013 18:00 – 20:00 Uhr Innovationsabend „IT vernetzte Medizinprodukte“ MEDICA 2013, Düsseldorf Eingang Nord, Raum 201 Planung und Moderation: Dipl. Ing. Johannes Dehm Status  http://www.medica.de/

Scroll to Top

©2017 medicaldesign - Erstellt von Beger Design